11. Häger Boule Turnier

Die Sieger des Turniers

03. September 2017

Zwischen den vielen Regentagen in diesem Sommer, hatten wir mal wieder Glück mit unserem Boule Turnier. Wir hatten so viele Anmeldungen, dass einigen abgesagt werden musste, da wir aus organisatorischen Gründen mit max. 8 Mannschaften à 2 Spieler spielen können. Da einige kurzfristig nicht erschienen war, mussten wir etwas improvisieren. Das hat aber der Freunde an dem Turnier keinen Abbruch getan. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und haben trotzdem Ehrgeiz gezeigt. Auch Frau Weike und ihr Mann waren vom Zuschauen begeistert und wollen deshalb im kommenden Jahr auch mitspielen.

 

 

Ausflug nach Steinhagen

15. August 2017

Der Heimatverein Häger hat einen Ausflug nach Steinhagen gemacht. Über 20 Teilnehmer waren dabei. Zunächst gab es als Vorbereitung auf die Führung für jeden einen Steinhäger. Nach Besichtigung der Kirche gab es zum Ortskern Steinhagen vielen interessante Hintergrundinformationen.

Anschließend stand eine Besichtigung des historischen Museums an. Das Museum wurde 1996 in einem Teil der ehemaligen Brennerei Schlichte eröffnet und wird seit dem von einem Verein ehrenamtlich betrieben. Es gab interessante Informationen rund um das Thema 'Steinhäger'. Von den ursprünglich mal 20 Brennereien sind heute noch zwei übrig geblieben und aktiv. Mittlerweile brennt auch der Verein wieder Steinhäger und andere alkoholische Getränke. Alle Teilnehmer konnten sich nach dem interessanten Vortrag von der Qualität der dort hergestellten - und verkauften - Produkte überzeugen.

Mit einem gemütlichen Kaffeetrinken wurde der interessante Ausflug beendet.

 

 

Neue Bilder im Bürgerhaus

18. Juli 2017

Nun ist auch das dritte Projekt der Vereinsgemeinschaft Häger - finanziert aus dem Überschuss des Hägeraner Advents - realisiert. Nach der neuen Rutsche für den Kindergarten Sonnenland und dem neuen Spielgerät auf dem Spielplatz Leinenbrink gibt es sechs neue großformatige Bilder im Bürgerhaus. 

Im Internet wurde über die unterschiedlichen Motive aus Häger abgestimmt. Die sechs Motive mit den meisten Stimmen wurden direkt auf Leinwand gedruckt und an Bilderleisten - die uns die Stadt Werther zur Verfügung gestellt hat - aufgehängt. Das nebenstehende Bild vermittelt einen ersten Eindruck.

 

 

Große Begeisterung beim Auftritt von Kickis Akkordeonorchester

13. Juli 2017

Auf dem 1. Sommerkonzert des Heimatvereins mit der Musikschule Gütersloh traten zwei Akkordeonensembles und Instrumentalsolisten auf. Unter der Leitung von Kirsten 'Kicki' Samuel begeisterten die Musiker rund 70 begeisterte Zuhörer. Der Repertoire umfasste u.a. so interessante Kompositionen wie 'Cabaret', Can-Can' und'Pirate of the Caribean'. Die Solos der meist jungen Musiker wurden mit sehr viel Beifall bedacht. Der Eintritt zur Veranstaltung war frei, es wurde jedoch um eine Spende gebeten. Im 'Hut' sind € 233,00 für das Orchester zusammen gekommen. 

Da auch das Wetter mitspielte, versammelten sich nach dem Konzert alle vor dem Bürgerhaus und genossen das Speise- und Getränkeangebot des Heimatvereins. Ein gelungenes Sommerkonzert, das im nächsten Jahr durchaus seine Fortsetzung finden könnte.

 

 

Neue Spielgeräte am Spielplatz Leinenbrink

30. Juni 2017

Das neue Spielgerät auf dem Spielplatz Leinenbrink ist fertig. In enger Abstimmung mit der Stadt Werther hat die Vereinsgemeinschaft Häger einen Teil des Überschusses vom Hägeraner Advent für ein neues Spielgerät investiert. Um die Kosten im hohen vierstelligen Bereich zu stemmen, hat sich die Dorfgemeinschaft Häger mit einem erheblichen Betrag beteiligt, so dass die Firma Familienholz von Herrn Ulonska ein schönes Spielgerät erstellen konnte.

 

 

 

Neue Rutsche für den Kindergarten Sonnenland

Die fleißigen Helfer stärken sich

Schlange stehen. Nicht nur für das Pressefoto


Belastungsprobe bestanden!!

01. April 2017

Da der Kindergarten Sonnenland nach 44 Jahre eine neue Rutsche benötigt hat, hat die Vereinsgemeinschaft Häger beschlossen, den Kindern einen Teil des Überschusses vom Hägeraner Advent zukommen zu lassen.

Im Rahmen eines Gartentages haben heute viele Eltern und Kinder mit angefaßt und u.a. die neue Rutsche installiert. Die Kindern haben das neue Spielgerät sofort in Besitz genommen und sind reichlich gerutscht. Bei schönstem Frühlingswetter war das für alle Beteiligten ein angenehmer und erfolgreicher Tag.

Die alte Rutsche wurde nicht einfach aussortiert. Sie wird bei einer Familie nach einer umfangreichen Renovierung im eigenen Garten eingesetzt werden.

 

 

 

Neue Tischplatten für den kleinen Raum im Bürgerhaus

31. März 2017

Nach dem Hägeraner Advent 2016 mussten die Zeltplanen getrockenet werden. Dabei ist Feuchtigkeit auf die Tische im kleinen Raum des Bürgerhauses gekommen und die - uralten - Tischplatten wurden beschädigt. Da diese Tischplatten durch die Nutzung während vieler Jahre erheblich gelitten hatten, hat die Vereinsgemeinschaft Häger beschlossen, Geld vom Überschuss des Hägeraner Advents für neue Tischplatten zu investieren. Die raumwerk tischlerei hat diese sehr schönen Holzplatten gestern montiert.

Aufräumen im Bürgerhaus

11. Februar 2017

Im Laufe vieler Jahre sammelt sich so einiges an! Das mussten auch immer wieder die Hägeraner Vereine im Bürgerhaus feststellen. In Abstimmung mit der Stadt Werther wurde deshalb eine große Aufräumaktion gestartet. Die Stadt hat eine Mulde bringen lassen und alle Vereine haben angefasst und ausgeräumt. Erstaunlich, was da so alles zusammen kam. Der Container war bis oben hin voll wie man auf den Bilder erkennen kann.

 

 

 

Zu schade zum Wegschmeißen

11. Februar 2017

Beim Aufräumen des Bürgerhauses wurden einige antiquarische Objekte gefunden, die gerne an Sammler abgegeben werden: diverse Projektoren, eine Kamera, ein Matrizenkopierer und ein Gussofen. 

Lesung mit Rolf Düfelmeyer

19. Januar 2017

Die Dorfgemeinschaft hatte schon zum zweiten Mal zu einer Lesung mit Rolf Düfelmeyer geladen. Herr Düfelmeyer hat heute aus seinem ganz aktuellen Roman 'Der Gefährder' gelesen. Die zahlreichen Zuhörer waren von der Aktualität fasziniert. Nicht nur der Autor hätte es lieber gesehen, dass die im Roman geschilderten Ereignisse eine Fiktion geblieben wären.

Ein spannender und unterhaltsamer Abend im Bürgerhaus Häger